Seite auswählen

Bisher haben wir uns mit dem HERZWIRTSCHAFT zu Grunde liegenden Entwicklungsmodell beschäftigt und geklärt, was wir unter CORE, sowohl auf individueller Ebene als auch im Unternehmen verstehen. Die große Frage nach dem WARUM ist also beantwortet. Aber wie geht es nun im Anschluss weiter?

Dazu widmen wir uns der Frage nach dem WAS. Und zwar auf eine ganz besondere Weise. Die Antwort auf die WAS-Frage ist für die Klärung unseres IDEAL´s. Und dies gilt wieder, sowohl für Individuen, als auch für Systeme.

Die beste Vorraussetzung dafür ist, wenn wir uns hierzu erst mal wieder bewusst mit dem CORE verbinden, bzw. uns diesen bewusst machen, und dann die Frage nach unserem IDEAL-Bild angehen. IDEAL ist dabei ganz bewusst nicht als Ziel zu verstehen, sondern sollte frei von dem Gefühl des Umsetzen müssens entwickelt werden. Das IDEAL sollte auch so umfassend wie möglich, also für so viele Bereiche und Aspekte wie möglich entwickelt werden. Das beginnt damit, dass wir klären, wie oder wer wir selbst IDEALerweise wären (körperlich, geistig, spirtuell, welche Kompetenzen, …), WAS unser IDEALbild unseres sozialen Netzes ist, die IDEALe Arbeit, bis hin zu dem, wie wir uns IDEALerweise das Zusammenleben auf diesem Planeten vorstellen.

Und nochmals, es geht dabei darum, dass wir uns bei der Entwicklung des IDEALs in keinster Weise beschränken oder selbst zur Vernunft rufen oder realistsich sein wollen. Es sollte nicht (nur) verstandesmäßig entwickelt werden, sondern auch Bilder zugelassen werden, die aus tieferen Schichten kommen. (Bei weitergehendem Interesse bitte einfach mit uns Kontakt aufnehmen und wir lassen Ihnen eine Anleitung zukommen)

Ist das IDEALbild, das auf dem CORE aufbaut, erstmal entwickelt, dann haben wir auf einer zweiten essentiellen Ebene in unserem Leben Klarheit geschaffen. Auch dies ist wiederum ein ganz besonderer Augenblick in unserem Leben, der sich nahezu auf alle Lebensbereiche auswirkt.

Was wir konkret mit unserem IDEAL anfangen, darum geht´s  im nächten Blog

Mit HERZWIRSCHAFTlichen Grüßen