Seite auswählen

….. ich höre auf meinen Bauch?

Immer wieder, wenn ich mich mit Menschen über HERZWIRTSCHAFT unterhalte, kommt relativ schnell die Aussage: „Ja, ich weiß schon, was mit dem Bergriff gemeint ist. Es geht darum, wieder mehr auf sein Bauchgefühl zu hören, oder?“ Ich antworte meist mit einem diplomatischen „Jein“, um dann auf das überzuleiten, um was es mir wirklich geht.

Mit Dir, als Leser dieses Blog´s, bin ich gleich direkter 😉
NEIN, es geht dabei nicht um das Bauchgefühl, sondern um etwas vollkommen anderes!
Bauch und Bauchgefühl, so wie es meist verstanden wird, haben primär etwas mit unverdauten Gefühlen zu tun und nicht mit authentischem Fühlen. So, wie es in unserer Kultur normal geworden ist, ist der Bauch eher der Ursprung von Emotionalität und damit von Pseudo-Gefühlen. Wir glauben, dass wir gerade Fühlen, sind aber bestenfalls emotional und lassen damit etwas von dem Druck ab, der durch Nicht-Fühlen entstanden ist.
Auf diese Weise sind wir automatisch nicht im JETZT, sondern unser Bauch hängt in der Vergangenheit fest. Wenn wir diese Art von Bauchgefühl als Quelle unserer Entscheidungen nutzen wollen, dann erlauben wir, dass unsere Vergangenheit unser Jetzt, und damit unsere Zukunft bestimmt. Und genau das ist es nicht, was ich mit HERZWIRTSCHAFT will.

Es ist nichts falsch an Deiner Vergangenheit. Ganz im Gegenteil, ist sie eine reiche Schatzkammer, wenn Du sie Dir als Lehrmeister erschließen kannst und nicht darin verstrickt bist.
Aber wir alle sind vielmehr darin gefangen. Deine Vergangenheit bestimmt, zum großen Teil unbewusst, Dein Denken und darüber Dein Fühlen. Und Dein Fühlen (oder das was Du dafür hältst) bestimmt Dein Handeln. Und über Dein Handeln bestätigst Du Dir wiederum die Inhalte aus Deinem Unterbewusstsein.
Das, was es in Dir über Dich und die Welt denkt, bestätigt sich ständig selbst und wird dadurch noch stärker. Das macht es so schwierig, auch nach dem Erwerb von neuem Wissen und Erkenntnissen, eine echte Veränderung in der Umsetzung und in Deinem Leben zu erreichen.
Kennst Du das Phänomen, dass Du voller Elan von einem Seminar oder einer Schulung zurückkommst? Du bist ganz klar, was und wie sich etwas in Deinem Leben verändern soll  und spätestens nach 3 Wochen, meist schon eher nach 3 Tagen, bist Du wieder im alten Trott gefangen? Das ist die Macht des Unterbewussten in Dir, auf die Du nur schwer Zugriff bekommst, weil wir nicht lernen, wie das funktioniert. Aber es gibt Wege, wie Du diese mächtige Ressource für Dich nutzen lernen kannst.

HERZ steht für die Quelle Deines authentischen Dich-Fühlens. HERZ ist das Tor zum JETZT. HERZ ist der Schlüssel zu Deinem inneren Reichtum und zur kraftvollen Umsetzung in der Welt.
Doch meist schon früh, verlieren wir den Zugang zu dieser Quelle, verschließen wir die Tür und verlieren den Schlüssel. Wir lernen sehr früh, dass Fühlen nicht wirklich erwünscht ist, sondern Funktionieren wichtig ist. Wir schneiden uns von unserem „Herz-Hirn“ ab, und setzen den Verstand an seine Stelle. Wir wachsen in die Welt des Be- und Ver- Urteilens und verlieren das umfassende JA, das sich in unserem Herz befindet. Das JA zu allem was ist und zu uns selbst. Und setzen an dessen Stelle eine vage Vorstellung von dem, wie ES sein sollte und wie ES zu sein hat. Und haben eigentlich keine Ahnung, was dieses ES ist. Und wer bestimmt überhaupt, was dieses ES ist?
Wir verlieren die Verbindung zu unserer Tiefe und verlieren uns so in der Welt. Wir spüren eine Leere in uns, die wir ständig mit irgendetwas füllen müssen: Erfolg, Karriere, Konsum, Besitz. Gleichzeitig werden wir manipulierbar, da uns all das verunsichert.
Und weil wir das wieder nicht wirklich fühlen wollen, brennen wir aus, erschöpfen uns und laufen immer noch weiter vor uns selbst davon. Wir sprechen von Herz, aber können es doch nicht wirklich offen halten. Wir sehnen uns nach Liebe und Verbindung, und leben Trennung. Und doch spürst Du, dass da noch viel mehr an Sinn und Erfüllung in Deinem Leben wartet. Auch wenn Du nicht genau weißt, wie das gehen soll, wird die Sehnsucht in Dir stärker.

Genau deswegen ist für mich HERZWIRTSCHAFT das, was aktuell so sehr gebraucht wird! Es gibt so viele Menschen, die an der Schwelle stehen und sich wirklich auf den Weg machen wollen. Auf den Weg zurück zu sich und auf den Weg herauszufinden und umzusetzen, was sie wirklich wirklich aus ihrer Tiefe leben wollen. Menschen die sich nicht mehr bereitwillig in eine vorgefertigte Existenz pressen lassen, sondern sich und ihre wahre Größe in der Welt ausdrücken wollen.
Was, wenn jeder Mensch wieder wirklich Sich fühlen kann und sich mit seiner inneren Quelle verbindet. Was, wenn Du Dich selbst dadurch befreist, dass Du Dich aus den Verstrickungen Deiner Vergangenheit und Deinem Verstandes-Gefängnis befreist? Was, wenn Du dann noch verstehst, wie Du darauf aufbauend, DEIN Leben in der Welt gestalten kannst? Wäre das dann nicht ein wahrer Quantensprung – individuell und kollektiv?

Dass dies nicht von heute auf morgen, und mal schnell nebenbei geht, ist Dir sicher bewusst, aber es ist möglich! Wenn Du bereit bist, Dich auf diesen Deinen Transformations-Weg zu machen, dann erschaffen wir gemeinsam nicht weniger als eine neue Welt, aus Deinem Inneren.
Wenn Du am Ende nicht nur sagen, sondern leben kannst, „… ich folge meinem Herz“, dann ist auch eine neue Wirtschaft entstanden, eine HERZWIRTSCHAFT.

Und wenn ich meinem HERZ folge und dem, was es in die Welt bringen will, dann gibt es für mich nichts sinnvolleres und erfüllenderes, als Dich auf Deinem Weg zu begleiten. Sowohl auf dem Weg nach Innen, als auch auf dem Weg der Umsetzung in der Welt.

]